Koordinierungssitzung der LEADER-Aktionsgruppen Baden-Württemberg

Das Regionalmanagement plant und initiiert alle notwendigen Prozesse, um das EU-Förderprogramm LEADER erfolgreich in der Region Mittlere Alb umzusetzen. Dafür ist es notwendig, dass die beiden Regionalmanager Elisabeth Markwardt und Hannes Bartholl in Bezug auf förderrechtliche Bedingungen immer auf dem aktuellen Stand sind.

Aufgrund von Fallbeispielen aus der Projektarbeit kommen manchmal neue Fragen auf, deren Beantwortung in Baden-Württemberg einheitlich gestaltet werden muss. Dazu kommen weitere Abstimmungsprozesse, z. B. in Bezug auf die Gründung von Bewertungsausschüssen im Bereich Kunst und Kultur, die landesweit koordiniert werden. Außerdem tauschen sich die LEADER-Manager aus Baden-Württemberg u. a. zu Erfolgsgeschichten, bereits erfolgten Bewilligungen, Modellprojekten oder Kooperationsvorhaben aus.

Daher ist eine regelmäßige Abstimmung mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, der LEADER-Koordinierungsstelle und den weiteren 17 LEADER-Regionen in Baden-Württemberg im Rahmen landesweiter Koordinierungssitzungen notwendig.

2017-01-07T19:49:37+00:00