LEADER Mittlere Alb startet mit 600.000 Euro EU-Mitteln in die dritte Förderrunde

Der dritte Förderaufruf von LEADER Mittlere Alb läuft vom 31. Oktober 2016 bis 13. Januar 2017. Für die Umsetzung von innovativen Projekten, die zur Entwicklung der Mittleren Alb beitragen, werden 600.000 Euro EU-Mittel zur Verfügung gestellt. Die Bürgerinnen und Bürger können zu allen Handlungsfeldzielen des Regionalen Entwicklungskonzepts innovative Projektideen einreichen. Es gibt drei Handlungsfelder: Lebenswerte Dörfer, Soziales und kulturelles Leben, Regionale Wirtschaft. Haben Sie vielleicht eine Projektidee zu Themen wie „Initiativen für die Dorfgemeinschaft“, „innovative Existenzgründung“ oder „kulturelle Veranstaltungen“? Dann melden Sie sich beim LEADER-Regionalmanagement.

Initiativen für die Dorfgemeinschaft
Projektideen können sich mit Themen beschäftigen, die z. B ein prägendes Zusammengehörigkeitsgefühl einer Gemeinde über mehrere Generationen hinweg zum Ziel haben. Für eine Förderung kämen z. B. ein Kultur- und Bildungszentrum oder eine Begegnungsstätte in Betracht, in der es Angebote für verschiedene Zielgruppen gibt und die auch Menschen mit Einschränkungen die Teilnahme ermöglicht. Kommunen, Kirchen oder Vereine können sich zu Ihrer Projektidee im Sinne des Gemeinwohls beraten lassen.

Innovative Existenzgründung
Innovative Ideen zu Existenzgründungen oder Erweiterungen von bereits bestehenden Unternehmen, um Arbeitsplätze zu sichern oder neue Arbeitsplätze zu schaffen, sind grundsätzlich förderfähig. Neuartige Ideen, die z.B. in den Bereichen Gastronomie und Kultur einen Beitrag zur Strukturverbesserung liefern und Leerstand im Ort vermeiden (evtl. auch in Verbindung mit einem Dienstleistungsnetzwerk), würden für eine Förderung in Frage kommen. Privatpersonen, Vereine und kleine Unternehmen können sich zu ihrer Projektidee beraten lassen.

Kulturelle Veranstaltungen
Gefördert werden können kulturelle Veranstaltungen bzw. -veranstaltungsreihen wie Festivals, Lesungen, Tanzproduktionen, Kunstausstellungen oder Kooperationen mit Bildungsinstitutionen und sozialen Einrichtungen, in denen z. B. auch Angebote für Menschen mit Behinderungen vorhanden sind. Freie Träger, Vereine und gemeinnützige Institutionen im Kulturbereich sowie Kulturbetriebe und -initiativen in privater Trägerschaft können sich zu ihrer Projektidee beraten lassen.

Lassen Sie sich vom LEADER-Regionalmanagement beraten
Unterstützt werden die Antragsteller vom LEADER-Regionalmanagement. Interessierte sollten sich möglichst frühzeitig an die Regionalmanager Elisabeth Markwardt und Hannes Bartholl in der Geschäftsstelle in Münsingen (Hauptstr. 41) wenden. Beide beraten gerne über förderrechtliche und inhaltliche Fragen. Alle Anträge müssen bis 13. Januar 2017 beim Regionalmanagement eingereicht werden. Am 21. Februar 2017 wird der Beirat entscheiden, inwieweit die eingereichten Anträge die regionalen Entwicklungsziele der Mittleren Alb unterstützen und eine Förderung erhalten werden. Die Grundvoraussetzungen einer Förderung von Projekten sind im Regionalen Entwicklungskonzept zusammengefasst.

Start Projektaufruf: 31.10.2016

Ende Projektaufruf: 13.01.2017

Voraussichtlicher Auswahltermin (Beiratssitzung): 21. 02. 2017

Budget: 600.000 Euro EU-Mittel

Projektbewertung: Die Projektbewertung erfolgt anhand der im Regionalen Entwicklungskonzept definierten Projektauswahlkriterien.

Adresse für die Einreichung von Projektanträgen: LEADER Mittlere Alb e.V., Regionalmanagement, Hauptstr. 41, 72525 Münsingen

Wichtiger Hinweis:
Der (Einjahres-)Haushalt 2017 des Landes wird voraussichtlich erst im Februar 2017 vom Landtag in 3. Lesung beschlossen. Wir weisen deshalb darauf hin, dass die im Projektaufruf genannten bzw. zur Inanspruchnahme der genannten EU-Mittel erforderlichen korrespondierenden Landesmittel unter dem Vorbehalt der noch ausstehenden Entscheidung des Landtages stehen. Erst nach der Verabschiedung des Haushaltes durch den Landtag steht fest, ob diese Fördermittel tatsächlich bereitgestellt werden können.

Weitere Informationen und Unterstützung erhalten Sie gerne von unseren Regionalmanagern Hannes Bartholl 07381/40297-01 und Elisabeth Markwardt, 07381/40297-02

2017-01-07T19:30:46+00:00