Mit LEADER-Förderung zur weltweit größten Ausstellung von Springerle-Model

Übergabe der LEADER-Plakette an Reiner Wormitt und Michaela Schwarz durch Bürgermeister Mike Münzing, Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch, Landrat Thomas Reumann, Christiane Peßler Regierungspräsidium Tübingen, LEADER-Regionalmanager Hannes Bartholl (von links).
Foto: LEADER Mittlere Alb

Michaela Schwarz hatte in 2007 einmal ganz klein angefangen. Jetzt ist sie mit ihrer Produktion und Vertrieb des traditionellen Bildgebäcks „Springerle“ ins Albgut Münsingen umgezogen. Für den Ausbau der ehemaligen Mannschaftsunterkunft zur Manufaktur mit gläserner Produktion und Verkaufsraum für alles rund um das Springerle hat die Inhaberin rund 56.000 Euro LEADER-Fördergelder erhalten. Die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, Landrat und Vorsitzender unserer LEADER-Aktionsgruppe Mittlere Alb Thomas Reumann, Bürgermeister Mike Münzing, Christiane Peßler vom Regierungspräsidium Tübingen und Regionalmanager Hannes Bartholl überreichten am Samstag, den 14.09.2019, im Rahmen der Eröffnung die LEADER-Plakette.

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch zeigte sich beeindruckt von dem Engagement der Inhaberin Michaela Schwarz, die mit großer Begeisterung und Überzeugung die Prominenz und Besucher zur Eröffnung durch ihre Manufaktur führte. Die Führung gab einen Einblick in den Produktionsablauf zur Herstellung der Springerle. Ebenso wurde anschaulich präsentiert, welche Vielfalt an Produkten rund um das Springerle durch Michaela Schwarz angeboten wird. Vom Gebäck selbst bis hin zu Springerle-Model und Zubehör für die Herstellung der Springerle. Nach Aussage von Frau Schwarz hat sie damit die „weltweit größte Modelausstellung und Verkauf“ hier in Münsingen geschaffen.

„Das Projekt ist ein Musterbeispiel für den Unternehmergeist von Frauen in ländlichen Regionen. Das Vorhaben vereint in vorbildlicher Weise traditionelles Handwerk mit innovativen Ansätzen, was auch den Erfolg des Betriebs ausmacht“ so Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch. Landrat und Vorsitzender unserer LEADER-Aktionsgruppe Mittlere Alb Thomas Reumann bestätigte in diesem Zusammenhang, dass die Verbindung aus Tradition und Innovation auch ausschlaggebend bei der Auswahl des Projekts für die Förderung war. Mit der Anschaffung eines 3D-Druckers hat die Inhaberin Michaela Schwarz die Möglichkeit, vor Ort und kurzfristig individuelle Springerle-Model herzustellen. „Die LEADER-Förderung hat mir die Investition auch in diese neue Technologie ermöglicht und dafür bin ich sehr dankbar,“ so die Projektträgerin.

„Mit dem europäischen Förderprogramm LEADER steht in unserer Region ein attraktives Förderprogramm zur Verfügung, das gerade auch für die Unterstützung von solch innovativen Projekten eingerichtet wurde“ so Landrat Thomas Reumann. In Anerkennung der gelungenen Projektumsetzung und zur Bekanntmachung der Förderung durch das LEADER-Programm erhielt Frau Schwarz die LEADER-Plakette.

2019-10-07T13:44:56+00:0014. 9. 2019|Aktuell|
This website uses cookies and third party services. Ok