Das LEADER-Förderprogramm trägt Früchte

Übergabe der LEADER-Plakette durch Landrat Thomas Reumann an das Team vom Hülbener Dorfladen (v. l.):
Nadina Seferovic, Valerie Kuder, Bürgermeister Siegmund Ganser, Landrat Thomas Reumann, Carina Gleß, Hannes Bartholl (LEADER)
Foto: LEADER Mittlere Alb

Übergabe der LEADER-Plakette für den Hülbener Dorfladen durch Landrat Thomas Reumann

Für die Mittlere Alb ist das EU-Förderprogramm LEADER ein wichtiges Instrument, um die Region zukunftsfähig weiter zu entwickeln und wirtschaftlich zu stärken. Mit dem Hülbener Dorfladen wurde ein Projekt erfolgreich umgesetzt und das Förderprogramm LEADER trägt sichtbar Früchte. Bei der Übergabe der LEADER-Plakette durch Landrat Thomas Reumann im Hülbener Dorfladen wird deutlich, wie wichtig der Laden für die Grundversorgung am Ort ist und ganz wesentlich zur Belebung der Ortsmitte beiträgt. Die Überreichung der LEADER-Plakette kennzeichnet den Abschluss einer gelungenen Unterstützung durch das LEADER-Förderprogramm.

Bürgerschaftliches Engagement, Unterstützung der Gemeinde und LEADER-Fördergelder
Bei einem Rundgang durch den Verkaufsraum des Hülbener Dorfladens berichten Siegmund Ganser, Bürgermeister der Gemeinde Hülben und Vorsitzender des Aufsichtsrats des Hülbener Dorfladens, und Vorstandsmitglied Carina Gleß über die Anfänge der Initiative. Für die Gemeinde und eine Gruppe engagierter Bürger war klar, dass mit der bevorstehenden Schließung des örtlichen Lebensmittelladens ein neues Angebot geschaffen werden muss. Es galt die drohende Lücke erst gar nicht entstehen zu lassen.

Mit großem Engagement der Bürger und der Unterstützung durch die Gemeinde schmiedete eine Gruppe Engagierter schon bald konkrete Pläne für einen Dorfladen in Hülben. Mit der Zusage von LEADER-Fördergeldern durch die LEADER-Aktionsgruppe Mittlere Alb im September letzten Jahres konnte der letzte Baustein für die Verwirklichung des Vorhabens gesetzt werden. Nach intensiven Vorbereitungen eröffnete der Laden im Januar dieses Jahres. Der Laden erfreut sich seither großer Beliebtheit und die Erwartungen der Beteiligten wurden übertroffen. Neben einem gut sortierten Grundsortiment versorgt der Hülbener Dorfladen die Bürger vor Ort mit täglich frischen Waren und einer Auswahl an Produkten regionaler Erzeuger. Der Laden hat sich als Ort der Kommunikation etabliert und Jung und Alt begegnen sich hier. Durch die Eröffnung des Dorfladens wurden drei neue Arbeitsplätze am Ort geschaffen und die ursprünglich leerstehenden Räume fanden eine neue Nutzung. Über die Weiterentwicklung des Angebots wird bereits nachgedacht, nachdem sich auch die Café-Ecke großer Beliebtheit erfreut. Nach den Vorstellungen des Dorfladen-Teams soll bald das Rosencafé öffnen, um künftig Café und Kuchen auch im Freien anbieten zu können.

Thomas Reumann, Landrat und erster Vorsitzender des Vereins LEADER Mittlere Alb e. V., überreichte am Donnerstagvormittag die LEADER-Plakette und machte dabei nochmals deutlich, dass dieses Projekt für eine gelungene Regionalentwicklung steht, die für die Erhaltung unserer attraktiven Region unerlässlich ist. Es ist „insbesondere das gelungene Zusammenspiel von bürgerschaftlichem Engagement, Unterstützung der Gemeinde und die finanzielle Unterstützung aus dem LEADER-Förderprogramm. Gemeinsam tragen wir so dazu bei, ganz gezielt den Bedürfnissen der Bürger gerecht zu werden und mit innovativen Lösungen die Herausforderungen zu bewältigen.“

Wer mehr über das Projekt erfahren möchte, kann die Infoveranstaltung „Den Laden im Dorf lassen – Unser Dorfladen“ der LEADER-Aktionsgruppe Mittlere Alb am 30. November 2017 um 19 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in Mehrstetten besuchen. Vorstandsmitglied Carina Gleß wird im Rahmen der Veranstaltung ausführlich über das Erfolgsprojekt Hülbener Dorfladen berichten.

2017-10-12T13:01:37+00:00