Fit unterwegs in Hülben

Während des Spaziergangs auf dem Rundweg Etzenberg nutzte Pia Münch die Gelegenheit zur Übergabe der LEADER-Plakette an BM Siegmund Ganser (v. l.: Christa Hirlinger und Anni Kimmich vom Arbeitskreis Gesunde Gemeinde, Bürgermeister Siegmund Ganser, stv. LEADER-Vorsitzende Pia Münch, 2. stv. Bürgermeisterin aus Hülben Claudia Rabuser und Betreuerin der Rückenfitstunde Lucie Schiller-Hermle)
Foto: LEADER Mittlere Alb

Der «Mehrgenerationenrundweg Etzenberg» in Hülben ist eröffnet. Die Umsetzung wurde mit europäischen Fördermitteln unterstützt.

Vergangenen Sonntag eröffneten Bürgermeister Siegmund Ganser und die stellvertretende LEADER-Vorsitzende Pia Münch offiziell den „Mehrgenerationenrundweg Etzenberg“ in Hülben. Viele Interessierte und Sportbegeisterte waren der Einladung zur Projekteröffnung gefolgt und spazierten bei schönstem Sonnenschein gemeinsam den neuen Rundweg entlang. Pia Münch nutzte die Gelegenheit, um der Gemeinde Hülben die LEADER-Plakette für eine erfolgreiche Projektumsetzung zu übergeben. Dank dem Zuschuss von 16.800 Euro europäischer Mittel vom Förderprogramm LEADER konnte die Gemeinde den 6 km langen Etzenbergrundweg mit 9 verschiedenen Übungs- und Massagegeräten am Wegrand schaffen.

Bürgermeister Ganser berichtete allen Anwesenden von der Entstehung der Idee, wie das Projekt Gestalt angenommen hat und umgesetzt wurde. Dabei bedankte er sich für die Unterstützung des Projekts durch den Gemeinderat sowie den Arbeitskreis Gesunde Gemeinde: „Andere überlegen, wir machen es einfach“. Danach startete die gemeinsame Begehung unter der Leitung von Lucie Schiller-Hermle. Sie als Krankengymnastikerin sowie Physiotherapeutin bietet im Namen des Arbeitskreises eine „Rückenfitstunde“ am Etzenberg an. Alle lauschten aufmerksam ihren Anleitungen zur Benutzung der Fitnessgeräte und ließen sich demonstrieren, welche Übungen auf welchem Gerät absolviert werden können. Nach Beendigung des Rundwegs waren alle Anwesenden noch auf Kaffee und Kuchen im Vereinsheim der Hubertus-Gilde eingeladen.

Pia Münch beglückwünschte die Gemeinde zum erfolgreich umgesetzten Projekt. Sie freute sich, dass Hülben bereits drei LEADER-Projektanträge gestellt hat und damit ganz konkret die Möglichkeit nutze, unsere Region mit europäischen Fördermitteln weiterzuentwickeln. Der Etzenberg-Rundweg sei ein neues, kostenfreies Freizeit- und Sportangebot, welches den Bereich der Gesundheitsversorgung komplettiert und die Planungen für das zukünftige Gesundheitszentrum in Hülben ergänzt.

Die schon bestehende, asphaltierte Rundweg am Etzenberg wurde bereits von vielen Bürgern als Spazier- und Fitnessweg genutzt. Mit Mitteln der Europäischen Union wurden nun noch kostenfrei zugängliche Stationen mit Übungsgeräten für Jung und Alt installiert – damit ist ein neuer Treffpunkt in der Natur für Freizeitaktivitäten und Begegnungen in Hülben entstanden und die Fitnessgeräte sind dafür geeignet, den gesamten Körper zu trainieren, insbesondere die Rückenmuskulatur. Damit leistet die Gemeinde einen weiteren Beitrag zur Gesundheitsvorsorge der Bevölkerung.

2019-11-15T12:45:43+00:0015. 11. 2019|Aktuell|
This website uses cookies and third party services. Ok