Kultur öffnet Welten

Fachbegegnung: Kulturelle Bildung als politische Bildung in Reutlingen

Als Koordinierungsstelle der bundesweiten Initiative „Kultur öffnet Welten“ führt netzwerk junge ohren e.V. am 26. Juni 2018 im franz.K in Reutlingen die Fachbegegnung „Stadt&Land: Diversität jenseits urbaner Räume“ durch. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen und in Zusammenarbeit mit der Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb und BiM – Bildungszentrum in Migrantenhand e. V. in Reutlingen (Mitgliedsverbund des Bundesverbands Netzwerke von Migrantenorganisationen NeMo) statt. Sie ist Teil einer Reihe von Fachkonferenzen, die 2018 unter dem Leitthema „Kulturelle Bildung als politische Bildung“ stattfinden.

Wie kann Kulturelle Bildung das Zusammenleben in einer diversen Gesellschaft stärken? Die bundesweite Initiative „Kultur öffnet Welten“ setzt als Teil des Verbundes KIWit diese Frage auf ihre Agenda. Vier Fachbegegnungen an vier Standorten in Deutschland – in Bonn, Bremen, Reutlingen und Leipzig – laden zum inhaltlichen Austausch über die Praxis in der Kulturellen Bildung ein, mit regionalem Fokus und in Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort. Die Fachbegegnungen richten sich an Experten und Akteure aus Kunst und Kultur, Soziokultur, Bildung, Zivilgesellschaft inklusive Migrantenselbstorganisationen und Kulturadministration.

Die Fachbegegnung am 26. Juni 2018 in Reutlingen thematisiert die spezifischen Standortvoraussetzungen für kulturelle Praxis und politische Bildung jenseits urbaner Räume. In ländlichen Räumen spielt der kulturelle und demografische Wandel einer sich diversifizierenden Gesellschaft verstärkt eine Rolle. Kulturpädagogische Arbeit auf dem Land muss sich deutlich positionieren und qualifizieren, um demokratiefeindlichen Haltungen entgegenwirken zu können. Anhand von Praxisbeispielen sowie in Diskursen und Workshops haben die Teilnehmer der Fachbegegnung Gelegenheit, mit Experten und Fachkollegen spartenübergreifend in den Austausch zu kommen, eigene Fragestellungen einzubringen und auf diese Weise ihr Methodenrepertoire zu erweitern und Inspiration zu schöpfen.

Hier finden Sie die Programmdetails.

Die Fachbegegnung wird von netzwerk junge ohren e. V. in Kooperation mit der Württembergischen Philharmonie
Reutlingen und in Zusammenarbeit mit der Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb und BiM – Bildungszentrum
in Migrantenhand e.V. in Reutlingen (Mitgliedsverbund des Bundesverbands Netzwerke von
Migrantenorganisationen NeMo) organisiert und durchgeführt.

Die Teilnahme an der Fachbegegnung ist frei, eine Voranmeldung erbeten unter https://goo.gl/forms/oDqynBVwpnfHXDyJ3 oder per E-Mail an kultur-welten@jungeohren.de.

Kontakt:
Koordinierungsstelle „Kultur öffnet Welten“ c/o netzwerk junge ohren e. V.
Littenstr. 10, 10179 Berlin, T +49 (0) 30 / 5300 2945, kultur-welten@jungeohren.de
www.kultur-oeffnet-welten.de | www.facebook.com/kulturoeffnetwelten

2018-06-20T21:38:49+00:00