Orchesterproben per Live-Übertragung direkt ins Haus

Die Übergabe der LEADER-Erläuterungstafel erfolgte u. a. mit Judith Bildhauer, Dr. Dietmar Leichtle, Oliver Hauser, Landrat Thomas Reumann und Cornelius Grube.

Die Württembergische Philharmonie Reutlingen wird für Kinder und Jugendliche im LEADER-Aktionsgebiet Mittlere Alb per Live-Streaming digital erlebbar

Am 12. September 2018 trafen sich Landrat und Vorsitzender des Vereins LEADER Mittlere Alb e. V. Thomas Reumann und Regionalmanagerin Elisabeth Markwardt mit den Verantwortlichen des Projekts „Netz-Werk-Orchester: Live-Streaming von Orchesterproben“ der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Auch die Projektleiterin der Lernenden Kulturregion Schwäbische Alb, Judith Bildhauer, war bei dem Treffen mit dabei. Anstoß des Zusammenkommens war ein Pressegespräch zum Projekt und die Übergabe der LEADER-Erläuterungstafel an die Philharmonie. Die Erläuterungstafel symbolisiert den Erhalt der Bewilligung, ausgestellt vom Regierungspräsidium Tübingen. Damit kann der Projektträger mit der Projektumsetzung beginnen. Finanzielle Unterstützung erhält das Projekt dabei aus den beiden Förderprogrammen LEADER und Lernende Kulturregion Schwäbische Alb.

Seit 2015 setzt sich die LEADER-Aktionsgruppe Mittlere Alb mit großem Engagement für die zukunftsfähige Entwicklung der Region ein. Wichtige Entwicklungsziele sind dabei die Verbesserung sozialer Angebote und Strukturen für Jugendliche, die Schaffung neuer Begegnungsmöglichkeiten und die Förderung kultureller Angebote. Das LEADER-Projekt „Netz-Werk-Orchester: Live-Streaming von Orchesterproben“ leistet für die Zielerreichung einen wichtigen Beitrag. Doch das Projekt erhält nicht nur LEADER-Fördermittel, sondern auch Mittel aus dem Programm TRAFO der Kulturstiftung des Bundes, die durch die Lernende Kulturregion Schwäbische Alb ausgereicht werden. Die Lernende Kuturregion beschäftigt sich seit 2016 mit der Frage, wie ein Kulturangebot im ländlichen Raum aussehen kann, um für die Menschen vor Ort auch in Zukunft interessant zu sein. Seit 2017 können sich Kultureinrichtungen auf der Schwäbischen Alb mit einem Kooperationsprojekt bewerben, das mit Mitteln aus TRAFO und LEADER gefördert wird. Durch die Kombination können Projektkosten mit bis zu 90 % gefördert werden.

Für das Live-Streaming von Orchesterproben erhält der Projektträger, die Württembergische Philharmonie Reutlingen (WPR), einen Zuschuss von rund 42.000 Euro Fördermittel von LEADER und rund 21.000 Euro Fördermittel von der Lernenden Kulturregion. Landrat Thomas Reumann zeigte sich bei der Übergabe der Erläuterungstafel sehr erfreut, dass solch ein zukunftsweisendes Projekt durch die Förderung aus den Förderprogrammen LEADER und TRAFO ermöglicht werden konnte. „Dieses Projekt unterstützt den Aufbau und Erhalt des Kulturlebens im ländlichen Raum in Verbindung mit der Stärkung des sozialen Miteinanders und unter Einsatz modernster Medien“ formulierte Landrat Thomas Reumann begeistert.

Von 2018 bis 2020 werden zwei Mal pro Jahr Orchesterproben aus dem Studio per Live-Stream für Kinder und Jugendliche im LEADER-Gebiet Mittlere Alb übertragen. Interessierte bekommen die Möglichkeit, ein großes Orchester und dessen Arbeitsweise im ländlichen Raum quasi live zu erleben. Während der Übertragung findet ein Austausch zwischen WPR und den Kindern in Form von Fragen und Erklärungen statt. Damit die Kinder bei der Probenübertragung nicht unvorbereitet sind, wird ein Musikvermittler der WPR zuvor einen Workshop zum Musikstück durchführen. Dabei geht es um wichtige Hintergrundinfos zu Musik, Werkform und Komponist. Teil des Projekts ist auch ein Rückbesuch der Kinder in der WPR für ein „analoges“ Proben- oder Konzerterlebnis. Mit diesem Projekt schafft die WPR ein innovatives, musikalisches Bildungsangebot im ländlichen Raum. Es soll Begeisterung und Interesse für die Beschäftigung mit Musik und Instrumenten in der Freizeit oder auch im Beruf wecken.

Interesse an einem Live-Streaming mit der WPR-Trophy? Die WPR bringt den Konzertsaal auf die Leinwand vor Ort und das Sinfonieorchester wird nicht nur mit Ohren und Augen erlebbar. Als interaktiver Teil der Show dürfen die Kinder und Jugendlichen mitspielen, mitraten und mitfiebern und so in einer aufgelockerten Atmosphäre die Württembergische Philharmonie Reutlingen und ihre Musik kennenlernen. Weitere Informationen und Anmeldungen unter info@wuerttembergische-philharmonie.de, Telefon: 07121/82012-0.

2018-09-15T13:54:12+00:00