Startschuss für den Bau des Dobel-SpATZ

Spatenstich für den Dobel-SpATZ am 20.09.2017 in Zwiefalten mit Bürgermeister Matthias Henne in der Bildmitte (mit hellem Trenchcoat)
Foto: Heinz Thumm

Vergangenen Mittwoch fiel der Startschuss für den Bau der Spiel- und Freizeitanlage Dobel-SpATZ in Zwiefalten. Bürgermeister Matthias Henne hatte alle Interessierten zum symbolischen Spatenstich als Zeichen für den Beginn der Arbeiten ins Dobeltal eingeladen.

Der Dobel-SpATZ steht für Spielen, Abenteuer und Treffpunkt in Zwiefalten und dient als Begegnungsbereich für alle Bevölkerungsgruppen, alle Altersgruppen und nicht zuletzt für Menschen mit Benachteiligungen durch körperliche und geistige Einschränkungen. Mit dem Projekt leistet die Gemeinde einen Beitrag für ein aktives und gemeinschaftliches Miteinander im Ort und für die Stärkung der regionalen Identität – die Menschen aus Zwiefalten wie auch Besucher umliegender Gemeinden sollen wieder näher zusammengebracht werden.

Für die Spiel- und Freizeitanlage sind mehrere Bereiche geplant: ein Jugendraum inkl. kleiner Bühne, ein Spielbereich für Kleinkinder, ein Spielbereich für Kinder mittleren Alters, ein Fitnessbereich mit barrierefreiem Zugang und Angeboten für Rollstuhlfahrer sowie Grillhütten und eine offene Grillstelle. Der zentrale Bereich soll für verschiedene Aktivitäten und Veranstaltungen offen bleiben. Die verschiedenen Nutzungen werden in getrennten Bereichen stattfinden, die aber doch eine räumliche Nähe zueinander aufweisen. So können die unterschiedlichen Altersgruppen etwas für sich bleiben, sind auf dem „SpATZ“ aber doch im sozialen Miteinander vereint.

Bürgermeister Henne bedankte sich bei allen, die das Projekt mit Ideen, mit handwerklichem Einsatz oder auch finanziellen Mitteln unterstützt haben bzw. das in Zukunft tun werden. Auch die LEADER-Förderung von ca. 90.000 Euro hat wesentlich zur Verwirklichung der Freizeitanlage beigetragen.

Adrian Ott, Sprecher des Jugendforums in Zwiefalten, bedankte sich für die Möglichkeit, dass die Jugendlichen der Gemeinde sich so intensiv in die Projektplanungen einbringen und ihre Ideen verwirklichen konnten. Bereits vor drei Jahren hatte dieser Planungsprozess begonnen und Herr Ott ist sehr zufrieden, dass nun endlich Taten auf Worte folgen können und der neue Ort des Miteinanders nun Gestalt annimmt.

Das LEADER-Regionalmanagement der Mittleren Alb ist sehr stolz, das Projekt mit europäischen Fördergeldern unterstützen zu können. Damit wird eine vielseitige Begegnungsmöglichkeit für Jung und Alt geschaffen, an dessen Entstehung die Gemeinde, Jugendvertreter, die Bürger, Vereine, lokale Unternehmen und Handwerker beteiligt sind. Mit dem Dobel-SpATZ bringt sich die Gemeinde im Gemeinwohl-orientierten Sinne ein und trägt zur Attraktivierung der Region Mittlere Alb bei. Dabei steht nicht nur die Erhöhung der Standortqualität und die Belebung der Dorfgemeinschaft im Mittelpunkt, sondern auch Aspekte wie Bürgerbeteiligung, Inklusion und Integration sowie Nachhaltigkeit. Gerade die intensive Bürgerbeteiligung führt bei der Zwiefalter Bevölkerung zur Akzeptanz, Identifikation und Unterstützung des Projekts.

Zum Ende des feierlichen Spatenstichs erhielt Bürgermeister Matthias Henne noch die LEADER-Erläuterungstafel. Mit dieser informiert der Projektträger die Öffentlichkeit über die Durchführung eines Projekts, welches LEADER-Fördermittel erhalten hat.

2017-09-25T13:35:25+00:00