Wir feiern 70 Jahre Naturtheater Hayingen

Familie, Freunde und Unterstützer vom Naturtheater singen Lieder verschiedener Stücke der vergangenen 70 Jahre
Foto: LEADER Mittlere Alb

Im Naturtheater Hayingen, gelegen im wunderschönen Tiefental, werden bereits seit 70 Jahren Theaterstücke aufgeführt. Im Juni 1949 fand die Premiere des Stücks „Die Orgelmacher“ statt, seither wurden insgesamt 73 Theaterstücke aufgeführt. Bürgermeister Kevin Dorner erinnerte sich zum 70-jährigen Jubiläum des Theaters Mitte Juli 2019: “Ein wegweisender und vorausschauender Beschluss des Gemeinderats, der am 25. April 1948 die jährliche Theateraufführung im Tiefental beschloss”.

Dank der Förderung durch die Programme LEADER und Trafo ist das traditionsreiche Theater derzeit auf neuen Wegen unterwegs. Unter dem Motto „Gemeinsam in die Vielfalt wachsen“ stellt sich das Theater neu auf und erneuert einige Strukturen. Silvie Marks, Teil der Projektleitung, berichtete von den Zielen und Inhalten des Vorhabens. Sie erzählte von der wechselvollen und besonderen Geschichte des Theaters sowie von der Zukunft: “Das einzig Beständige sei der Wandel und so werde auch das Naturtheater von Morgen nicht so sein wie noch vor 70 Jahren. Dieses Projekt begleitet und unterstützt die Veränderung im Naturtheater sowohl finanziell als auch inhaltlich. Wir stellen uns mit einer zeitgemäßen Organisationsstruktur auf und verteilen die Verantwortung auf viele Schultern. Wir vernetzen uns mit unterschiedlichen Einrichtungen und jenen, die das kulturelle Leben auf der Alb gestalten”.

Landrat Thomas Reumann würdigte die Leistungen des Naturtheaters und bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen für ihr Engagement der letzten 70 Jahre. Das Theater sei das Alleinstellungsmerkmal in Hayingen und ein wichtiger Bestandteil unserer lebens- und liebenswerten Region. Er unterstützte das Vorhaben der Stadt, das Theater mit dem Projekt neu aufzustellen und zu modernisieren, wodurch insbesondere die Ehrenamtlichen gestärkt werden. Als Vorsitzender der LEADER-Aktionsgruppe Mittlere Alb begrüßt er den finanziellen Zuschuss aus den Förderprogrammen LEADER und TRAFO.

Am eindrucksvollen Liedersingen nahmen auch Heinz und Martin Schleker teil. Beide standen schon vor 70 Jahren auf der Bühne im Tiefental. Heinz Schleker war viele Jahre Geschäftsführer. Martin Schleker verfasste 40 Stücke, führte Regie und spielte auch selbst mit. Beide waren immer sehr eng mit dem Naturtheater verbunden, weswegen sie noch alle Lieder von früheren Stücken auswendig singen konnten. Mit ihren Einzeldarbietungen begeisterten sie das Publikum. Musikalisch wurde an Stücke wie “Rulamann” oder “die Schöpfungsgeschichte” erinnert. Die großartig dargebotenen Lieder, Bilder und Geschichten ließen die vergangenen 70 Jahre Revue passieren.

2019-07-18T19:06:11+00:0015. 7. 2019|Aktuell|
This website uses cookies and third party services. Ok