Kulturhaus für alle

Landrat Thomas Reumann übergab Projektträger Dietmar Leichtle und seine Frau Silvia Leichtle im Beisein von Stadtrat Gottlob Dangel und Regionalmanagerin Elisabeth Markwardt die LEADER-Plakette (v. l. n. r.).
Foto: Maria Bloching

200.000 Euro LEADER-Fördermittel für Umbau und Modernisierung im Kulturhaus Münsingen. Eröffnung mit Landrat Thomas Reumann am Wochenende.

Am Samstag den 06. April 2019 haben Landrat Thomas Reumann, Vorsitzender der LEADER-Aktionsgruppe Mittlere Alb, und Stadtrat Gottlob Dangel, Vertreter der Stadt Münsingen, zusammen mit Dietmar und Silvia Leichtle das «Kulturhaus» im Zentrum von Münsingen feierlich eröffnet. Dietmar Leichtle hatte für Umbau und Modernisierung der Institution KULTUR33 einen Antrag für Fördergelder beim europäischen Programm LEADER gestellt und eine Zusage über 200.000 Euro erhalten. Die Institution steht seit fast zwei Jahrzehnten für wertvollen Unterricht in Musik, Tanz und Kunst in Münsingen.

Die Einrichtung KULTUR33 ist bisher auf drei Gebäude in der Ortsmitte von Münsingen aufgeteilt. Mit dem LEADER-Projekt wurde das Gebäude in der Hauptstraße 17 zum «Kulturhaus» an zentraler Stelle ausgebaut. Landrat Thomas Reumann zeigte sich sehr erfreut, „dass es dank der europäischen Fördermittel gelungen sei, das kleine Unternehmen bei der Weiterentwicklung zu unterstützen. Besonders erfreulich ist die Schaffung eines neuen Arbeitsplatzes im Zuge der Umgestaltung. Mit einer Gesamtinvestition von über 650.000 Euro wird das »Kulturhaus« zur generationsübergreifenden Bildungs- und Begegnungsstätte umgebaut.“ Dafür erhält der Projektträger einen Zuschuss von 200.000 Euro Fördergeldern. Davon stammen 120.000 Euro aus EU-Mitteln, 80.000 aus Landesmitteln vom Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum. Für die erfolgreiche Projektumsetzung erhielt der Projektträger die LEADER-Plakette, die Landrat Reumann Samstagabend übergab.

Zu Beginn des Abends spielte ein Schülerensemble der Musikschule zu acht Händen an zwei Flügeln. Der leidenschaftliche Auftritt begeisterte die Zuhörer und verschaffte allen einen Einblick in das vielfältige Angebot der Musikschule. Danach berichteten Dietmar und Silvia Leichtle vom Inhalt, den Zielen und der Umsetzung des Projekts sowie den neu geschaffenen Angeboten. Stadtrat Gottlob Dangel beglückwünschte die beiden zur erfolgreichen Fertigstellung der neuen Kulturzentrale und bedankte sich für ihr jahrelanges Engagement. Die Weiterentwicklung des kleinen Unternehmens trage erheblich zur Steigerung der Attraktivität des Standorts Münsingen bei, insbesondere der Ortsmitte. Besonders freue er sich schon auf Veranstaltungen im Konzertraum mit Öffnung nach außen, das wird ein echtes Erlebnis.

Anschließend würdigte Landrat Thomas Reumann das Projekt als sehr fortschrittlich, welches verdient die finanzielle Unterstützung des europäischen Regionalentwicklungsprogramm LEADER erhält. „LEADER ist ein Programm der Europäischen Union zur Förderung innovativer Projekte in ländlichen Räumen. Mit dem «Kulturhaus» wird die Stärkung der regionalen Wirtschaft sowie die Förderung kultureller Angebote und Strukturen unterstützt. Dr. Leichtle und seine Frau haben ein Alleinstellungsmerkmal für ihren Kulturbetrieb geschaffen und ich freue mich sehr, dass sie dabei auch einen Beitrag zur Inklusion leisten“.

Die Übergabe der LEADER-Plakette durch den Landrat war eine symbolische Geste für die erfolgreiche Projektumsetzung und gleichzeitig Startschuss für das musikalische Abendprogramm. Rou-Wei Yeh und Yi-Hsin Lee präsentierten ein Klavierkonzert mit Werken von Mozart, Gershwin, Ravel und weiteren Pianisten an zwei Flügeln. Die Zuhörer zeigten sich sehr begeistert und genossen die Darbietung. In Ergänzung dieser Feierlichkeit begrüßte das «Kulturhaus» am Sonntag alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür mit Präsentationen, Konzerten, Workshops und Beratungen.

Mit dem «Kulturhaus» ist eine Zentrale mit funktionalen Räumen, Aufenthaltsbereichen und einer ansprechenden Lernumgebung entstanden. Außerdem neu ist das offene Kunst-Schaufenster des Konzertraums unter Einbezug der Außenanlagen. Dadurch wird die Ortsmitte in Münsingen belebt und die Attraktivität des Standorts gesteigert. Dies ist auch ein Zugewinn für die Bürger von Münsingen, insbesondere für Jugendliche, junge Erwachsene und Familien. Zu den Projektzielen gehören ebenfalls die Rekrutierung neuer Schülergruppen sowie die Erschließung neuer Unterrichtsfelder. Mit der Unterrichtserweiterung werden kulturelle und soziale Angebote noch intensiver als bisher gefördert. Eingang, Anmeldebereich und Toilette sind jetzt barrierefrei, sodass die kulturellen Angebote von noch mehr Menschen wahrgenommen werden können. Informationen zum LEADER-Projekt finden Sie hier, Auskunft zum Kulturbetrieb hier.

2019-04-08T13:24:13+00:0008. 4. 2019|Aktuell|
This website uses cookies and third party services. Ok