Mehr Raum für Musik, Tanz und Kunst

Übergabe der LEADER-Erläuterungstafel durch Landrat Thomas Reumann an den Projektträger Dr. Dietmar Leichtle
Foto: LEADER Mittlere Alb

Das Kulturhaus in Münsingen wird derzeit umgebaut und modernisiert. Möglich macht es ein Zuschuss aus dem LEADER-Förderprogramm von 200.000 Euro.

Diesen Donnerstag trafen sich Landrat und Vorsitzender des Vereins LEADER Mittlere Alb e. V. Thomas Reumann und Regionalmanagerin Elisabeth Markwardt mit den Projektverantwortlichen vom «Kulturhaus», Dr. Dietmar Leichtle und Silvia Leichtle. Grund des Treffens war die Übergabe der LEADER-Erläuterungstafel an den Projektträger Dr. Leichtle sowie ein Austausch über den aktuellen Projektfortschritt. Die Erläuterungstafel steht symbolisch für den Erhalt der Bewilligung der LEADER-Gelder und den Beginn der Projektumsetzung. Das privat-gewerbliche Projekt erhält einen Zuschuss von 200.000 Euro Fördermittel.

Landrat Thomas Reumann zeigte sich bei der Übergabe sehr erfreut, dass ein solch fortschrittliches Projekt durch die Förderung von LEADER ermöglicht werden konnte: „Dieses zukunftsorientierte Projekt unterstützt die Arbeit des privaten Kulturbetriebs, stärkt die regionale Wirtschaft in und um Münsingen und investiert in den Aufbau und Erhalt kultureller Angebote im ländlichen Raum. Der LEADER-Zuschuss ermöglicht die Modernisierung des »Kulturhauses« zur zentralen und generationsübergreifenden Bildungs- und Begegnungsstätte“.

Seit 2015 setzt sich die LEADER-Aktionsgruppe Mittlere Alb mit großem Engagement für die zukunftsfähige Weiterentwicklung der Region ein. Wichtige Entwicklungsziele sind dabei die Stärkung der regionalen Wirtschaft sowie die Förderung kultureller Angebote und Strukturen. Das LEADER-Projekt «Kulturhaus» leistet für die Zielerreichung einen wichtigen Beitrag. Für die Umbaumaßnahmen und die Ausstattung des Erdgeschosses in der Hauptstr. 17 in Münsingen erhält der Projektträger einen Zuschuss von 200.000 Euro, davon sind 120.000 Euro EU-Mittel und 80.000 Euro Landesmittel aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum.

Die Institution „KULTUR33 gGmbH“ ist auf die Gebäude in der Hauptstr. 17, 31 und 33 in Münsingen aufgeteilt. Die Hauptstr. 17 wird zum KULTURHAUS an zentraler Stelle ausgebaut. Die Einrichtung bekommt eine Zentrale mit funktionalen Räumen, Aufenthaltsbereichen und einer ansprechenden Lernumgebung. Außerdem wird mit dem Projekt die Weiterentwicklung des qualitativen sowie quantitativen Angebots (Musik, Tanz, Kunst, frühkindliche Bildung) ermöglicht.

Durch das privat-gewerbliche Projekt wird ein Unternehmen wirtschaftlich gestärkt und attraktiver gestaltet. Das beinhaltet die Förderung der Selbstständigkeit einer Privatperson sowie die Schaffung einer zusätzlichen Stelle im Bereich der Administration und Beratung. Weitere Projektziele sind z. B. die Rekrutierung neuer Schülergruppen und die Erschließung neuer Unterrichtsfelder sowie die Weiterentwicklung der Einrichtung im Bereich des Unterrichts und in Form eines offenen Kunst-Schaufensters in Einbezug der Außenanlagen. Dadurch wird gleichzeitig die Ortsmitte in Münsingen belebt und die Attraktivität des Standorts gesteigert. Mit der Unterrichtserweiterung werden kulturelle und soziale Angebote gefördert. Das Erdgeschoss erhält einen barrierefreien Eingang, Anmeldebereich und eine Toilette sowie ein barrierearmes Angebot, wodurch ein Beitrag zur Inklusion und Integration geleistet wird.

Informationen zum LEADER-Projekt finden Sie hier, Auskunft zum Kulturbetrieb erhalten Sie hier.

Noch bis zum 11. Januar 2019 läuft der 8. LEADER-Förderaufruf. Projektträger, welche für die Umsetzung spannender Ideen finanzielle Unterstützung benötigen, können sich gerne telefonisch unter 07381/40297-02 beim LEADER-Regionalmanagement in Münsingen melden.

2018-11-28T21:45:25+00:00 16. 11. 2018|Aktuell|